< >
Eingang
Herzlich Willkommen
Physikalische Therapien sind nebenwirkungsarm und deshalb für Ihren Organismus besonders zuträglich.
Osteopathie
Staatsexamen der Osteopathie in Hessen
Die Homöostase des Körpers zu unterstützen oder wieder herzustellen ist die Aufgabe des Osteopathen um den Körper in seinem Bemühen die Selbstheilung zu gewährleisten zu fördern.
Physiotherapie
Krankengymnastik und manuelle Therapie
Manuelle Lymphdrainage, Reflexzonentherapie
Sensomotorics
Hanna Somatics - SENSOMOTORICS nach Beate Hagen
die intelligente Art schmerzfrei zu werden
Vorteile
Breites Therapiespektrum
Angenehmes und professionelles Ambiente - Behindertengerechte Einrichtung - Kostenlose Getränke
LNB Schmerztherapie
Spezielle Schmerzpunktpressur
Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht wurde von Roland Liebscher- Bracht und Dr. med. Petra Bracht in den letzten 20 Jahren entwickelt.
FDM
Eine sehr effektive Methode zur Schmerztherapie
Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos
Herzlich Willkommen Klicken Sie auf die Tabs und Sie finden Kurzbeschreibungen unserer Therapieangebote. Wir wünschen einen informativen Aufenthalt auf unserer Webseite. André Bechtel & Dorothea Schirmacher
"ACHTUNG" Neuer SENSOMOTORICS Gruppenkurs im Juli hier klicken André Bechtel
Kurzbeschreibung der Osteopathie. Es gibt über diese Frage sehr verschiedene Antworten. Deshalb möchte ich sie von meiner Sicht aus beantworten. Die Osteopathieschule in Bad Schlangenbad an der ich meine 4 jährige Ausbildung mit dem Staatsexamen ablegte, legt ihr besonderes Augenmerk auf eine ganzheitliche Behandlung. Das Konzept gründet auf den Osteopathen William Garner Sutherland (1873 – 1954, Schüler von Andrew Tayler Still ). Ein Schwerpunkt liegt auf der von Sutherland entdeckten Kraniosakralen-Therapie. Der Entdeckung, dass unsere Schädelknochen kleine Bewegung vollführen und damit Durchblutung und Entstauung im Gehirn unterstützen. Aber auch durch den Fluss des Liquors im Gehirn und Rückenmark unsere Selbstheilungskräfte fördern. André Bechtel
Kurzbeschreibung der Schmerztheraapie nach Liebscher und Bracht. Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht wurde von Roland Liebscher- Bracht und Dr. med. Petra Bracht in den letzten 20 Jahren entwickelt.Sie ist verblüffend einfach und bringt oft überzeugende, schnelle Ergebnisse. Dorothea Schirmacher
Kurzbeschreibung für SENSOMOTORICS nach Thomas Hanna´s Buch "Beweglich sein ein Leben lang". über die Methode Hanna Somatics Education ist eine Aufforderung an Therapeuten und Patienten neue Wege zu gehen. Er war Philosoph und kein Arzt. Er hatte die Weiterentwicklung des Menschen in ein zufriedenes, friedliches und bewusstes Wesen als Ziel. Dennoch folgt diese Art der Behandlungskunst den anatomischen und funktionellen Gegebenheiten eines gesunden Körpers mit unglaublichen positiven Ergebnissen auf Geist und Körper. André Bechtel
Kurzbeschreibung des Faszien-Distorsions-Modell (FDM). Es ist eine sehr effektive Methode zur Schmerztherapie. Der Begriff geht auf die lateinischen Worte Fascia – Bündel und Distorsio – Verdrehung, Verrenkung zurück. Dorothea Schirmacher

IHR TEAM

Jeder von uns behandelt nach unterschiedlichen Schmerzkonzepten.
Wählen Sie welches zu Ihnen passt.

André Bechtel
Masseur / Physiotherapeut / Osteopath / sektoraler Heilpraktiker in Physiotherapie
Dorothea Schirmacher
Gymnastiklehrerin / Krankengymnastin / sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie
Sabine Wartmann
Rezeption, Terminvergabe
Wir finden einen Termin für Sie
Antwort: Wir haben für Sie ein persönliches Laken reserviert, Sie können aber gerne ein Handtuch mitbringen.
  Antwort: Für die meisten Behandlungen ist leichte bequeme Kleidung wie Leggings oder Sporthose geeignet.
  Antwort: Wir sind sehr dankbar wenn Sie keine Parfums benutzen, sondern sich bei Bedarf bei uns im Bad frisch machen.

 

Öffnungszeiten

  Mo. 09:00 - 17:00
  Di:  09:00 - 17:00
  Mi:  09:00 - 17:00
  Do: 09:00 - 17:00
  Fr:  09:00 - 17:00

  und nach Vereinbarung

Kontakt:
Tel 09 31 35 44 60
Fax 09 31 35 44 630

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haben Sie Fragen zu einzelnen Therapie oder Terminen?
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gedanken zur Philosophie der Osteopathie

Christian Hartmann schreibt In seinem Buch über den Entdecker der Osteopathie Andrew Tayler Still "Der Natur bis ans Ende vertrauen" "Die praktizierte Osteopathie ist weit mehr als nur eine manuelle Behandlungsform. Obwohl immer wieder der Versuch unternommen wird, sie zu definieren, ist dies eigentlich nicht möglich. Neben rein quantitativ wissenschaftlichen Dimensionen repräsentiert und umfasst sie auch philosophische und spirituelle Elemente, die eher auf Gefühlsebene als im kognitiven Kontext ihre Entsprechung finden. Ähnlich wie die Quantenphysik oder neuerdings die String-Theorie birgt auch die Osteopathie wichtige Aspekte, die sich jedem rein verstandesmäßigen Zugriff scheinbar magisch entziehen. Aber eben dieses Nicht-Konkretisierbare, Nicht-Festlegbare Element schafft erst jenen Freiraum, in denen die Wahrnehmung der Individualität und Gesamtpersönlichkeit eines einzelnen Patienten möglich wird." Zitat aus: Der Natur bis ans Ende vertrauen, Seite 12

Christian Hartmann // Gedanken zur Philosophie der Osteopathie

"...Die vorhin erwähnte, tiefgehende Beziehung zwischen Patient und Behandler hat aber noch eine weitere bedeutende, für das menschliche Ego aber zumeist unbequeme Konsequenz: Sie verlangt die Überwindung eines gerade im deutschsprachigen Raum schon fast unbewusst gelebten Hierarchie-Denkens. Für den Behandler bedeutet das: Er muss seine Allmachtstellung (Stichwort: »Heiler«) bewusst aufgeben und sich in allen Ebenen auf Augenhöhe mit dem Patienten – sei es nun ein Säugling oder ein Greis- begeben. Zusammenfassend kann man feststellen, dass Still denen, die klassische Osteopathie in seinem Sinne praktizieren wollen, enorm viel abverlangt:

Christian Hartmann // Gedanken zur Philosophie der Osteopathie

-exzellente Kenntnisse in den medizinischen Grundfächern, vor allem in Anatomie – grundsätzlich vorhandene, durch langjährige Schulung trainierte und immer weiter zu vervollkommnende manuelle Fähigkeiten – einen mit ganzheitlicher Denkweise gepaarten Wissensdurst – ständige hohe Bereitschaft zur Selbstkritik sowie zur Überwindung von hierarchischem Denken, Opportunismus, Konformismus, Eitelkeit, Anerkennungssucht und Statusdenken - die Selbstenthronung als Heiler und Macher"

Christian Hartmann // Gedanken zur Philosophie der Osteopathie

Über Uns

RegenaPhysioTherapie
Bechtel & Schirmacher GbR

Prymstraße 1
97070 Würzburg
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir haben uns auf Osteopathie und Schmerztherapie spezialisiert. Wir behandeln auch gesetzliche Versicherte mit Physiotherapie, Manuelle Therapie und Manuelle Lymphdrainage.

Login

Anmelden

Abgemeldet